Die beliebtesten Ziele für Sprachreisen in der Übersicht 

Sprachreisen sind eine hervorragende Möglichkeit, um eine neue Sprache zu lernen oder um bestehende Fremdsprachenkenntnisse aufzufrischen und zu vertiefen. Im Unterschied zum heimischen Schulunterunterricht, Sprachkursen an der Volkshochschule oder PC- und Online-Lernprogrammen haben Sprachreisen dabei einen ganz entscheidenden Vorteil.

Der Schüler lernt die Sprache nämlich nicht nur, sondern kann das Gelernte in ganz normalen und typischen Alltagssituationen unmittelbar anwenden.  

 

Anders ausgedrückt bedeutet das, dass der Schüler nicht nur während des Unterrichts mit der Sprache beschäftigt ist, sondern sich permanent mit ihr auseinandersetzt, beispielsweise beim Einkaufen, bei Café- und Restaurantbesuchen, beim Bummel durch die Stadt oder bei Ausflügen.

Neben der Sprache lernt der Schüler außerdem ganz nebenbei ein neues Land kennen und kann ein Stück weit in dessen Kultur eintauchen. Sprachreisen sind in unterschiedlichen Ländern und in verschiedenen Städten möglich, wobei eine Sprachreise sowohl über einen Reiseveranstalter für Sprachreisen als auch in Eigenregie organisiert werden kann.

 

 

Ähnlich wie bei anderen Reisen gibt es dabei auch bei Sprachreisen Reiseziele, die besonders beliebt sind und hier die beliebtesten Ziele für Sprachreisen in der Übersicht: 

 

Frankreich

Wer Französisch lernen möchte, ist natürlich in Frankreich gut aufgehoben, wobei es hier einige Städte gibt, die als Sprachreiseziele besonders beliebt sind. Eines dieser Ziele ist Nizza, die auch als die Blumenstadt bezeichnet wird. Direkt an der Côte d’Azur gelegen und nur rund 30 Kilometer von der italienischen Grenze entfernt, lässt sich in Nizza  das Lernen mit einem herrlichen Wetter, einer entspannten Lebensweise und interessanten Sehenswürdigkeiten verbinden.

Ebenfalls sehr beliebt ist die Universitätsstadt Montpellier, die mit rund 250.000 Einwohnern zu den größten Städten der französischen Mittelmeerküste gehört. Montpellier verbindet das typisch mediterrane Flair mit Zeugen der bewegten Geschichte, beispielsweise in Form der sehenswerten Altstadt, den mittelalterlichen Straßen, dem provenzalischen Markt oder den zahllosen Cafés.

Nicht zuletzt steht aber natürlich auch Paris ganz oben auf der Liste der beliebtesten Sprachreiseziele. In Paris findet letztlich jeder ein Fleckchen nach seinem Geschmack, egal ob er sich für Kultur, Kunst, Architektur, Geschichte, Politik oder das typisch französische Leben in den unzähligen kleinen Cafés interessiert.

Sprachreisende wohnen während ihres Aufenthalts in Hotels oder bei Gastfamilien. 

 

 

England

Es liegt nahe, nach England zu reisen, um Englisch zu lernen. Dabei gibt es in England insbesondere drei Reiseziele, die bei Sprachreisenden sehr beliebt sind. Unangefochten auf Platz 1 steht London. In London kommt eigentlich jeder auf seine Kosten, unabhängig davon, ob er sich für Geschichte, Kunst und Kultur oder Mode interessiert.

Kleiner Nachteil an London sind allerdings die teils sehr hohen Preise. Das zweite sehr beliebte Reiseziel ist Cambridge, das nicht weit entfernt von London liegt.

Die Hauptstadt der Grafschaft Cambridgeshire ist eine traditionsreiche Studentenstadt und gehört zu den schönsten Städten in Großbritannien. Neben der weltberühmten Universität kann der Schüler hier eine Stadt erleben, die nicht zuletzt wegen ihrer beeindruckenden Architektur mit zahlreichen Kirchen, alten Prunkgebäuden und mittelalterlichen Straßen einen einzigartigen Charme hat. Aber Cambridge ist eben auch eine Studentenstadt und hat dementsprechend viele Cafés und Pubs als festen Bestandteil der britischen Lebensweise.

Daneben belegt Bournemouth in der Grafschaft Dorset einen Platz in der Liste der beliebtesten Sprachreiseziele. Bournemouth ist für seinen zwölf Kilometer langen, weißen, nahezu unberührten Sandstrand und sein für England eher untypisch warmes und trockenes Klima bekannt. Aber auch die Stadt selbst sowie die vielen kleinen Dörfer in der Grafschaft haben einiges zu bieten und sind absolut einen Besuch wert.    

 

Irland

Irland ist als Sprachreiseziel nicht nur wegen der atemberaubenden Landschaften, der reichen Kultur und der bewegten Landesgeschichte, sondern auch wegen der verhältnismäßig günstigen Preise beliebt. Im Vergleich zu Sprachreisen nach England beispielsweise sind die Kosten deutlich geringer.

Aber natürlich ist nicht nur der Preis ein Grund, um nach Irland zu reisen. Irland bietet grüne Landschaften, sanfte Hügel, beeindruckende Küsten und ist daneben für seine kulturellen Highlights, seine Traditionen und die lebendige Musikszene bekannt. 

 

Malta

Malta ist ein Inselstaat, der zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste liegt und einst britische Kolonie war. Seit 1964 ist Malta zwar unabhängig, die Amtssprache ist aber nach wie vor Englisch. Insofern ist Malta ein beliebtes Ziel für diejenigen, die Englisch lernen und dabei die mediterrane Umgebung genießen möchten.

Malta bietet typische Mittelmeerlandschaften, ein großes und vielseitiges kulturelles Angebot und in den Altstädten von beispielsweise Valletta oder Mdina kommen auch Architekturfans voll auf ihre Kosten. Sprachreisen auf Malta gibt es sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene.

Während jüngere Schüler meist bei Gastfamilien oder in Hostels wohnen, stehen für Erwachsene Hotels in allen Preisklassen zur Verfügung.  

 

Spanien

Malaga liegt im Süden Spaniens und ist die Hauptstadt Andalusiens. Neben dem mediterranen Flair und der typisch spanischen Lebensweise ist Malaga vor allem aus kultureller Sicht sehr interessant.

So gibt es hier nicht nur eine beeindruckende Altstadt, sondern auch zahlreiche Museen, archäologische Stätten und nicht zuletzt das Geburtshaus von Pablo Picasso. Außerdem ist Malaga ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach beispielsweise Sevilla, Cordoba, Gibraltar, Grenada oder auch Marokko. 

 

Weiterführende Fachartikel und Ratgeber zu Bildung & Lernen:

Thema: Die beliebtesten Ziele für Sprachreisen in der Übersicht 

Kommentar schreiben