Übersicht zu Lerntypen

Übersicht und Infos zu den verschiedenen Lerntypen

Kann eine Person dem Unterricht nur langsamer folgen als seine Mitschüler, ist dies nicht unbedingt ein Zeichen seiner Intelligenz, sondern begründet sich häufig mit den verschiedenen Lerntypen.

So gibt es Personen, die am effektivsten lernen und verstehen, wenn sie die Inhalte lesen, andere Personen nehmen die Informationen am besten auf, wenn sie sie hören und wieder andere prägen sich Inhalte am schnellsten ein, wenn sie sie selbst schreiben oder sich mit anderen Mitschülern darüber austauschen.

Grundsätzlich sind beim Lernen alle Sinne beteiligt, also nicht nur das Sehen und Hören, sondern auch das Riechen, Schmecken und Fühlen. Nun sind die einzelnen Sinne allerdings bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt und in Anlehnung an diese Ausprägungen werden die verschiedenen Lerntypen in den auditiven, visuellen, kommunikativen und motorischen Lerntyp unterschieden.  

 

Der auditive Lerntyp 

Seine Devise lautet Lernen durch Hören und er kann Informationen am besten aufnehmen, sich einprägen, verarbeiten und später auch wiedergeben, wenn er sie gehört hat. Dabei macht es grundsätzlich keinen Unterschied, ob der Lernstoff von einer anderen Person vorgetragen wird oder ob er die Inhalte selbst laut liest.

Da sich der auditive Lerntyp beim Lernen auf das Gehörte konzentriert, fühlt er durch Umgebungsgeräusche oder Musik im Hintergrund in den meisten Fällen recht schnell gestört. Als Lernhilfen eignen sich für den auditiven Lerntyp Gespräche und Vorträge sowie Lernkassetten, zudem benötigt er eine ruhige Umgebung ohne störende Nebengeräusche. 

 

Der visuelle Lerntyp 

Sein Motto heißt Lernen durch Sehen und er lernt am einfachsten, wenn er die Informationen in geschriebener oder bildlicher Form vor sich sieht oder Handlungsabläufe beobachten kann. Die Inhalte, die der visuelle Lerntyp selbst gelesen oder gesehen hat, kann er sich wesentlich schneller einprägen und wiedergeben, also solche Inhalte, die er nur gehört hat.

Abgelenkt wird der visuelle Lerntyp vor allem durch Gegenstände und Handlung in seiner Umgebung, die er dann anstelle des Lernstoffes betrachtet. Zu den wirksamsten Hilfsmitteln für den visuellen Lerntyp gehören Bücher, Bilder, Skizzen und Lernposter, ebenso aber auch Videos oder selbsterstellte Lernkarteikarten und Mindmaps. 

 

Der kommunikative Lerntyp 

Für den kommunikativen Lerntyp gilt der Leitsatz Lernen durch Gespräche und er kann Inhalte am besten verstehen und lernen, wenn er sich sprachlich damit auseinandersetzt.

Um den Lernstoff zu verstehen, zu erfassen und sich einzuprägen, sucht der kommunikative Lerntyp den Dialog, der ihm ermöglicht, die Inhalte aus Sicht des Fragenden und des Erklärenden zu besprechen und zu diskutieren. Geeignete Lernhilfen für den kommunikativen Lerntyp sind Frage-Antwort-Spiele, Diskussionsrunden sowie Lerngruppen.  

 

Der motorische Lerntyp

Der motorische Lerntyp lernt nach dem Grundsatz Lernen durch Bewegung. Für seinen Lernerfolg ist wichtig, dass er direkt am Lernprozess mitwirkt, Gegenstände fühlen und Handlungen selbst durchführen kann. Dieses Learning by doing ermöglicht ihm, eigene Erfahrungen zu sammeln, die er dann mit den Lerninhalten verknüpft und sich einprägt.

Für den motorischen Lerntyp bieten sich Rollenspiele, Experimente sowie lebendige Vorträge mit Gesten und passender Mimik an, zudem hilft es ihm, wenn er sich beim Lernen bewegen kann.

 

Mehr Tipps und Ratgeber: 

Thema: Übersicht und Infos zu den verschiedenen Lerntypen

Teilen:

Ein Gedanke zu „Übersicht zu Lerntypen“

  1. tolles text macht mich echt fröhlich ihn zu lesen!informatif und spannend geschrieben.toll wie der romanheld die prinzessin erobert und niemals aufgibt eine inspiration ist es meiner meinung nach wert!

Kommentar verfassen