Lernprogramme Freeware

Lernprogramme als Freeware 

Ein Lernprogramm als Freeware meint ein Programm, das zur kostenlosen Nutzung angeboten wird, d.h. die online zur Verfügung stehende Software kann ohne weitere Gebühren genutzt werden. Die Unterschiede von Freeware Lernprogrammen liegen darin, dass einige Programme nicht heruntergeladen und auf dem eigenen Computer installiert werden können, sondern nur online verfügbar sind.

Andere Freeware Lernprogramme bestehen aus einer Art Grundkurs, wobei darauf aufbauende Lernprogramme dann gegen eine Gebühr erworben werden können. Ferner gibt es Lernprogramme, die nur für eine bestimmte, befristete Zeit, etwa zum Kennen lernen und Ausprobieren gratis sind. Lernprogramme Freeware werden zu sehr vielen Themenbereichen angeboten. Sowohl für Kinder und Schüler, als Unterstützung für die Schule, weiterbildend für den Beruf oder um sein Wissen im Bereich Allgemeinbildung, Kreativität oder im Hobbybereich zu erweitern.

Eine weitere Form von Freeware Lernprogrammen sind so genannte Shareware Lernprogramme. Diese Lernprogramme sind, in der Regel für eine bestimmte Zeit, ebenfalls kostenlos, werden sich jedoch von mehreren Anwendern, meist dem Urheber und den Nutzern, „geteilt“. Daher auch die Bezeichnung, to share = teilen.  

Unabhängig davon, ob die Lernprogramme dauerhaft oder zeitlich begrenzt kostenlos zur Verfügung stehen, sie bieten den klaren Vorteil, dass der Interessierte die Programme risikofrei und ohne Investitionen testen kann, insbesondere dann, wenn sich herausstellen sollte, dass das Format des Programms oder der vermittelte Inhalt nicht den Vorstellungen entspricht.

Zudem sind Freeware Lernprogramme jederzeit und von jedem (internetfähigen) Computer zu benutzen. Nachteil von Freeware Lernprogrammen ist jedoch, dass diese meist strengen Lizenzvereinbarungen unterliegen, die der Nutzer vor Beginn akzeptieren muss. Beispiele hierfür sind, dass die Nutzung nur für Privatpersonen kostenfrei ist oder Einstellungen nicht veränderbar sind. Zudem bleibt Freeware im Regelfall proprietär, d.h. das Eigentumsrecht, das Urheberrecht und der Schreibschutz verbleiben beim Autor.

Im Zusammenhang mit Freeware entstand das Wort “codinggroups”, Gruppen von Autoren, die Software als Hobby ohne kommerziellen Hintergrund entwickeln und diese als Freeware zur Verfügung stellen.

 

Mehr Tipps, Software und Ratgeber zum Lernen und Thema Bildung:

 

Teilen:

Kommentar verfassen